Das Projekt „Land.schafft Kulturelle Bildung“ hat das Ziel, die Kulturelle Bildung an Schulen im Land Brandenburg in ländlichen Räumen zu stärken und gemeinsam mit Partner*innen aus Schule und Kultur weiter zu denken und zu entwickeln.

Insbesondere sollen die Schulen, die bereits vielfältige Angebote im Bereich der Kulturellen Bildung unterbreiten, darin gestärkt werden, diesen Ansatz im Prozess der Schulentwicklung systematischer umzusetzen. Darüber hinaus sollen weitere Schulen motiviert werden, sich gegenüber dem übergreifenden Thema Kulturelle Bildung zu öffnen und die vielfältigen Möglichkeiten und Potenziale gemeinsam mit Akteur*innen aus Kunst und Kultur zu nutzen.

Von 2014 bis 2017 unternahmen drei Schulen unter dem Namen„3KulturSchulen“ den Versuch, Kulturpartner*innen aus der Region in die Gestaltung von Unterricht und Schulkultur einzubeziehen. Die Erkenntnisse dieser Kooperationen sind in der Handreichung „3KulturSchulen“ dokumentiert und bilden die Grundlage für weitere Projekte. Außerdem entstand die Broschüre „Kultur im Quadrat“ (2019 in der zweiten Auflage), welche konkrete, ausgewählte Angebote kultureller Bildung für Schulen im Land Brandenburg vorstellt.

Parallel dazu wurden von beiden Projektpartnern verschiedene Vernetzungs- und Weiterbildungsformate durchgeführt und Projekte, die im Rahmen des Landesförderprogramms „Kulturelle Bildung und Partizipation“ finanziert wurden, inhaltlich und administrativ begleitet.

Durch die gemeinsame Arbeit an dem Projekt vom Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM) und der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH mit der Plattform Kulturelle Bildung ist „Land.schafft Kulturelle Bildung“ ein Gemeinschaftsprojekt des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und wird gefördert durch die Mercator Stiftung und kofinanziert durch beide Ministerien.

Seit 2018 wird das Projekt unter dem Namen "Land.schafft Kultiurelle Bildung" mit beiden Einrichtungen in der zweiten Projektphase fortgesetzt.

Fortlaufende Informationen zu Veranstaltungen und Angeboten erscheinen demnächst hier. 

 

 

 


 

Gefördert durch die Stiftung Mercator und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Gefördert durch die Stiftung Mercator und das Ministerium für Wissenschaft, Forschund und Kultur des Landes Brandenburg.



Ansprechpartnerin Eberswalde

Deniza Petrova


Ansprechpartnerin Lübbenau / Spreewald

Sandra Junghardt


Ein Projekt von

Kulturland Brandenburg

Plattform Kulturelle Bilung

Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg

Am Neuen Markt 9c
14467 Potsdam

(Eingang quer über den Neuen Markt)

0331 - 582 41 699
0176 - 304 71 945