Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen.

Wenn Sie nach vergangenen Veranstaltungen suchen möchten, nutzen Sie die Durchsuch-Funktion. Dazu scrollen Sie auf dieser Seite ganz nach unten und tragen in den entsprechenden Feldern den Zeitraum ein, der Sie interessiert. Dann klicken Sie auf Suchen und es werden Ihnen die Suchergebenisse angezeigt. Viel Spaß beim Stöbern!



Fachtag „Guardians of the Internet: Die Internetnutzung Jugendlicher verstehen, begleiten und Kompetenzen vermitteln“

eine Veranstaltung in Kooperation des Leonardo da Vinci Campus Nauen (LDVC), der Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Zeit:  29. März 2019, 09.00– 15.30 Uhr
Ort: Leonardo da Vinci Campus Nauen (Alfred-Nobel-Straße 10, 14641 Nauen)

In Kooperation mit der Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg, dem mediale Pfade e.V. und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, bieten wir zusammen mit dem Leonardo da Vinci Campus Nauen am 29. März 2019 einen Fachtag für Lehrer*innen und Interessierte an. Im Fokus steht das Verständnis für die Internetnutzung Jugendlicher sowie die Weiterbildung im Bereich „Internetkompetenz“. Mit Unterstützung von Medienpädagog*innen und Initiativen werden konkrete Projektideen und Materialien für das Verstehen, Begleiten und Vermitteln von Internetkompetenz bei Schüler*innen im Unterricht vermittelt und diskutiert.

Die Ergebnisse aus den Workshops und der Diskussion werden von mediale Pfade für die Entwicklung von Workshopformaten für Schüler*innen dokumentiert und zur Nachnutzung bereitgestellt.

Der Fachtag richtet sich speziell an Lehrer*innen und Kulturvermittler*innen. Die Veranstaltung ist als Lehrerfortbildung unter der Nummer 190329-35.12-46512-190312.4 anerkannt.

 

Anmeldung bis 25.03.2019 über folgenden Link: https://tinyurl.com/goti2019
Bei Fragen zur Veranstaltungen: e.arbter@gesellschaft-kultur-geschichte.de

  Programmflyer


Programm

*Änderungen vorbehalten*

Moderation: Christine Kolbe, mediale Pfade e.V.

09.00 – 10.00 Uhr           Keynote: Digitale Lebenswelten Jugendlicher Dr. Guido Bröckling, Institut Jugend Film Fernsehen Berlin-Brandenburg

10.00 – 11.30 Uhr           Workshops:

  1. #nohatespeech
  2. Partizipative Formate — aus Haltung wird Praxis!
  3. Neue Räume im Digitalen: Wenn Gleichaltrige voneinander lernen
  1. #nohatespeech
    Sina Laubenstein, No Hate Speech Movement, Neue deutsche Medienmacher e.V.

Hate Speech vs. Free Speech? In den Kommentarspalten wimmelt es von Hasskommentaren, statt einer Debattenkultur beobachten wir viel mehr eine DebattenUNkultur. Doch wie sollen wir dem Hass im Netz begegnen? Und viel wichtiger: Wie weit dürfen wir gehen, um die Meinungsfreiheit nicht zu gefährden?
Im Workshop setzen sich die Teilnehmenden mit Hate Speech im Online-Raum auseinander, diskutieren aber auch, wie weit der Hass gehen darf - und wo die Grenzen der Meinungsfreiheit liegen.

  1. Partizipative Formate — aus Haltung wird Praxis!
    Martin Nestler, Coach, freier Medienbildner für bildungsideen.org

Digitale Transformation wird oft über technische und gesellschaftliche Veränderungen und als Problem für Bildungseinrichtungen beschrieben. In diesem Workshop soll es darum gehen, welche Chancen sich durch die Transformationen des Lehrens und Lernens vielleicht jetzt leichter als vorher, in jedem Fall aber: erneut, bieten könnten, welche Erfahrungen es bereits damit gibt und wie man diese z.B. durch neue Formate wie Bar Camps und kollaborative Tools in die eigene Vermittlungspraxis einbezieht.

  1. Neue Räume im Digitalen: Wenn Gleichaltrige voneinander lernen
    Katrin Hünemörder, Mediale Pfade e.V.

Peer-to-peer Bildungsansätze unterstützen effektiv die Stärkung von Kernkompetenzen wie Kollaboration und Kommunikation von Schüler*innen, auch in formalen Unterrichtsstrukturen. Wenn dem Prinzip des Austauschs von Wissen und Erfahrungen zwischen Gleichaltrigen in der Schule Raum gegeben wird, entstehen oft spannende und unerwartete Lernprozesse. Der Einsatz digitaler Medien erleichtert den Ansatz, da Lernen auch dezentral und ortsungebunden stattfinden und Kollaboration zwischen Schüler*innen verschiedener Klassen oder sogar Schulen hergestellt werden kann.
Im Workshop entwickeln die Teilnehmenden Möglichkeiten, wie sich der Peer-to-Peer-Ansatz im Unterricht umsetzen lässt, um aus bestehendem Wissen neues Wissen zu generieren. Zum einen diskutieren werden "Gelingensbedingungen" diskutiert, zum anderen wird ausgetestet, welche peer-to-peer Bildungsmethoden sich in die Praxis finden können, und welche digitalen Tools dabei unterstützen können.

 

11.30 – 12.30 Uhr            Mittagspause

12.30 – 14.00 Uhr           moderierte Diskussionsgruppen: Wie kann Internetkompetenz im Unterricht erworben, begleitet und vermittelt werden und wie kann ein Weg bzw. wie können Hilfsmittel aussehen?

14.00 – 14.30 Uhr           Kaffeepause

14.30 – 15.30 Uhr           Abschlusspanel: Verstehen, begleiten, vermitteln
Matti Karstedt (Junge Liberale), Dr. Guido Bröckling (Institut Jugend Film Fernsehen Berlin-Brandenburg) Olaf Gründel (Direktor des Gymnasiums am LDVC), Moderation: Dr.Christine Kolbe (mediale Pfade e.V.)

15.30 Uhr                           Ende der Veranstaltung

 

Wann und Wo: 09:00 Uhr, am 29.Mar.2019 - Nauen

Suchen Sie in: Veranstaltungen


Ansprechpartnerin Eberswalde

Joanna Krzeminska



Ansprechpartnerin Lübbenau / Spreewald

Sandra Junghardt


Ein Projekt von

Kulturland Brandenburg